NAMIBIA and GERMANY

IMG-3904.jpg

Inszenierung und Choreographie Kim Mira Meyer

Dramaturgie Nikolaus Frei

Musikauswahl Victor Ardelean

Bühne und Kostüm Gretl Kautzsch

For more information, look on the link below. 

IMG_2929_edited.jpg

Vor langer Zeit herrschten die Tiere über unsere Erde. Sie lebten alle friedlich miteinander. Man erzählt sich, dass Afrika damals anders war als heute. Es war wie ein buntes Gemälde, und so anders, dass kein Mensch auf dieser Welt es sich heute vorstellen kann. Die afrikanischen Ebenen wimmelten nur so von Antilopenherden und Geparden. Im Süden Afrikas herrschte der Elefant mit seiner Weisheit. Im Norden aber herrschte der Löwe mit seiner Stärke und Kraft. Die Tiere verstanden alle Sprachen und konnten sich so auch untereinander verständigen.

Wie reagieren Tiere aufeinander?

Wer möchte den anderen fressen?

Wer sucht die Nähe des anderen?

Wie fühlen sich die Bewegungen an?

Was passiert, wenn äußere Einflüsse auf die Bewegungen wirken?

Wie fühlt sich ein Schakal, wenn er Hunger hat?

Wie fühlt sich eine Schlange, wenn sie einsam ist? Wie fühlt sich eine Antilope, wenn sie die Herde verloren hat?

 

Diese und viele weitere Fragestellungen haben wir in unserer Research-Arbeit mit Körper und Stimme analysiert.